Stellungnahmen

Die SF4 Gruppe Ulm hat am 24.5. folgende Stellungnahme veröffentlicht.

Ausruf des Klimanotstands in Ulm – 

Stellungnahme der Scientists for Future Ulm zu den Forderungen von Fridays for Future Ulm

Seit Monaten demonstrieren weltweit und auch in Ulm immer wieder freitags Schülerinnen und Schüler als auch Studierende, die Fridays for Future, und weisen dabei auf den Klimawandel und die daraus resultierenden Probleme für Umwelt und Menschheit hin. Von der Politik fordern sie einen besseren und vor allem schnellen Klimaschutz, um unsere Lebensgrundlage langfristig zu erhalten. 

Unterstützung und Bestätigung hat die Bewegung der Fridays for Future aus der Wissenschaft erhalten. Mehr als 26.800 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz unterschiedlicher Fachrichtungen, die Scientists for Future, haben bereits in einer eigenen Stellungnahme auf die Dringlichkeit des Problems hingewiesen und wirkungsvolle Maßnahmen in den Bereichen Klima-, Arten-, Wald-, Meeres- und Bodenschutz angemahnt.

Als Vertreterinnen und Vertreter der Scientists for Future aus Ulm erklären wir uns mit den Demonstrierenden der Fridays for Future grundsätzlich solidarisch und unterstützen die Forderung nach schnellen Maßnahmen.

Die Einhaltung des Pariser Klimaschutzabkommens, die Erderwärmung auf deutlich unter 2°C und möglichst auf 1,5 °C zu begrenzen, ist unbedingt sicherzustellen. Maßnahmen zur Erreichung dieses Ziels und damit zur Verbesserung des Klimaschutzes sind unverzüglich auf allen Ebenen zu treffen: international, national aber auch regional. Daher appellieren wir an die politisch Verantwortlichen der Städte Ulm und Neu-Ulm sowie der benachbarten Landkreise und Kommunen, ihre Anstrengungen für den Klimaschutz deutlich zu erhöhen. Anstehende kommunale Entscheidungen sollten immer hinsichtlich ihrer Wirkung auf Klima und Umwelt hinterfragt werden. Sinnvolle Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels sollten unter Wahrung der sozialen Gerechtigkeit auch auf kommunaler Ebene priorisiert werden. Die Ausrufung des Klimanotstandes, wie bereits auch in anderen Städten und europäischen Ländern vollzogen, wäre dafür ein nach außen deutlich sichtbares erstes Zeichen.

Für die Scientists for Future Ulm: Prof. Dr. Michael Kühl, Sprecher S4F Regionalgruppe Ulm, Kontakt: s4f-ulm@scientists4future-bw.org. Bis zum 24.5.2019 hatten 170 Personen diese Stellungnahme gezeichnet. Sie wollen sich als Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler aus der Region auch noch anschließen? Dann schicken Sie uns eine Mail.

Unterzeichner:

Dr. Christian Altaner, Prof. Dr. Joachim Ankerhold, Prof. Dr. Manfred Ayasse, Michael Bachseitz, Dr. Britta Bartelt-Kirbach, PD Dr. Eberhard Barth, Prof. Dr. Martin Baumann, Matthias Beck, Sabrina Beckmann, Dr. Frank Bengelsdorf, PD Dr. Anja Böckers, Jens Boscheinen, Dr. Ulrike Braisch, Dr. Stephanie Brandt-Heunemann,Dr. Andreas Brey, Prof. Gernot Brose, Prof. Dr. Achim Bubenzer, Dr. Eva Buck, Dr. Fabian Buck, PD Dr. Dr. Karin Bundschu, Cora Carmesin, Weicheng Chen, Dr. Ion Cirstea, Prof. Dr. Anna Dall’Aqua, apl. Prof. Dr. Karin Danzer, Prof. Dr. Michael Denkinger, Prof. Dr. Bernhard Eikmanns, Dr. Fabian Enderle, Prof. Dr. Jörg Entress, Dr. Cornelia Estner, Dr. Jessica Falk, PD Dr. Edward Felder, Prof. Dr. Pamela Fischer-Posovszky, Prof. Dr. Manfred Frick, Dr. Henner Friedle, Dr. Helmut Gaus, Gloria Gessinger, Prof. Dr. Peter Gierschik, Mark Gillingham, Prof. Dr. Nikola Golenhofen, Prof. Dr. Stephan Grissmer, Prof. Dr. Axel Groß, Prof. Dr. Tobias Häberlein, Dr. Ramona Häberlein-Klumpner, PD Dr. Sebastian Hafner, Dr. Alexandra Hagedorn, Prof. Dr. Katharina Hancke, Dr. Claudia Scalfi Happ, Dr. Lena Harwardt, Prof. Dr. Annika Herwig, Kristina Hopfenperger, Astrid Horneffer, Prof. Dr. Markus Huber-Lang, PD Dr. Sebastian Iben, Prof. Dr. Steven Jansen, Dr. Lena John, Dr. Robert Jungwirth, Lucian Kaack, Prof. Dr. Thomas Kammer, Prof. Dr. Frank Kargl, Jun-Prof. Dr. Dennis Kätzel, PD Dr. Eckhard Kaufmann, Prof. Dr. Marian Kazda, Prof. Dr. Johannes Keller, Eva Keppner, Prof. Dr. Hans Kestler, PD Dr. Dorothea Kesztyues, apl. Prof. Dr. Markus Kiefer, Prof. Dr. Frank Kirchhoff, Dr. Silvia Kluge, Peter Knoll, Prof. Dr. Stefan Kochanek, Susanne Kraft, apl. Prof. Dr. Christine Kranz, Prof. Dr. Sebastian Kranz, Franziska Krüger, Prof. Dr. Michael Kühl, Dr. Susanne Kühl, Dr. Jonas Kuppler, Dr. Andreas Lengerer, Prof. Dr. Kerstin Leopold, Alexander Linnemann, Sina Lippold, Dr. Judith Mair, Dr. Ulrich Mair, Prof. Dr. Anita Marchfelder, Dr. Markus Marquard, Dr. Scott McAdam, Prof. Dr. Klaus Melchers, Prof. Dr. Boris Mizaikoff, Dr. Karina Montero, Dr. Annika Müller, Dr. Janis Müller, Prof. Dr. Martin Müller, Prof. Dr. Jan Münch, Prof. Dr. Dierk Niessing, Prof. Dr. Enno Ohlebusch, Prof. Dr. Kerstin Otte, Dr. Stefanie Pfänder, Dr. Sarah Pfeffer, Dr. Gerd Pfeiffer, Dr. Astrid Pfister, Felix Maximillian Piontek, Dr. Barbara Pohl, PD Dr. Carsten Posovszky, Prof. Dr. Peter Radermacher, Dr. Ulrich Ratschker, Prof. Dr. Sven Rau, PD Dr. Christian Riedel, Fabian Ritter, Dr. Sascha Rode, Prof. Dr. Dieter Rothenbacher, Dr. Angelika Rück, Anja Rueß, Prof. Dr. Karin Scharffetter-Kochanek, Dr. Melanie Schirmer, Achim Schneider, Dr. Michael Schön, Dr. Daniel Schopp, Dr. Axel Schubert, Dr. Sylvia Schubert, Nina Schultz, Dr. Pablo Santos, Jun. Prof. Dr. Daniel Sauter, Michael Schelling, Dr.  Jana Schiefner, Julian Schmid, Dr. Julia Schurbein, Dr. Frieder Schwald, Andreas Schwentner, Dr. Ivonne Sehring, PD Dr. Alexandre Serra, Dr. Tatjana Spaeth, Prof. Dr. Thomas Seufferlein, Prof. Dr. Tina Seufert, Dr. Eun-Jin Sin, Prof. Dr. Christian Sinzger, Dr. Felicitas Söhner, Prof. Dr. Simone Sommer, Prof. Dr. Barbara Spellerberg, Dr. Cora Stegmann, Dr. Thorben Stemme, Dr. Birgit Stoll, Dr. Katrin Stoll, Prof. Dr. Carsten Streb, apl. Prof. Dr. Marco Tschapka, Dr. Daniel Tews, Prof. Dr. Thomas Thierauf, Prof. Dr. Jacobo Toran, Dr. Norbert Tröndle, Prof. Dr. Jan Tuckermann, Dr. Thorsten Urhahn, Adinda van de Ven, Jun.-Prof. Dr. Jens von Einem, Prof. Dr. Max von Delius, Carolin von Gottberg, Dr. Philipp v. Wrangell, Dr. Dre van der Merwe, Prof. Dr. Paul Walther, Prof. Dr. Michael Weber, Prof. Dr. Gilbert Weidinger, apl. Prof. Dr. Manfred Weiss, Werner Weiss, Dr. Andrew Westhoff, Dr. Annette Wettstein, Prof. Dr. Oliver Wilhelm, Dominik Winklmaier, Prof. Dr. Thomas Wirth, Lisa Wischmann, Dr. Rainer Wittig, Dr. Stephanie Wittig-Blaich, Dr. Ya Zhang, apl. Prof. Dr. Ulrich Ziener, Dr. Julia Zinngrebe, Dr. Michael Zint

Wer darf unterschreiben?

Wir halten uns hier an die bundesweiten Kriterien der Scientists for Future, wie sie auf der Homepage der S4F (https://www.scientists4future.org) zu finden sind:

„Wir sprechen hierbei alle wissenschaftlichen Disziplinen an. Die Aufgabe, eine nachhaltige Gesellschaft zu schaffen, können wir nur in der Zusammenarbeit von Human-, Sozial-, Geistes-, Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts-, Kultur-, Technik-, Formal- und Rechtswissenschaften lösen.“

„Um zu unterschreiben, sollten Sie eine wissenschaftliche Hochschulausbildung und entweder einen akademischen Titel (Dr., Ph.D., Prof.) oder wissenschaftliche Referenzen (z. B. wissenschaftliche Publikationen oder Zusammenarbeit mit anderen bekannten Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftlern) haben. Eine derzeitige Anstellung in Wissenschaft und Forschung ist nicht erforderlich.“